Drei lange Tage, drei gigantische Messehallen, geplante 100 000 Besucher: Die Performance & Style Days Hannover (www.psdays.com / #psdays) vom 24. bis 26. Juli 2020 haben das Zeug zum coolsten Event des Sommers 2020. Die Kombination aus Messe mit Ausstellern der Tuning- und Performance-Szene, Private Car Area, Off Road-Parcours, Open-Air-Events, Rennstrecke und legendären Abendveranstaltungen ist in der Form einzigartig. Gut neun Monate vor Beginn der Veranstaltung stehen bereits wichtige Partner fest. Mit dabei sind die Größen der deutschen Auto-, Tuning- und Veredelungsszene.

Deutschlands bekanntester Auto-YouTuber ist mit am Start: Jean Pierre „JP“ Kraemer. Sein Unternehmen JP Performance wird sich in Hannover präsentieren, wie genau, bleibt zunächst noch geheim. Er meint: „Ich freue mich, dass die Messe in Hannover der Tuning Community einen neuen Anlaufpunkt im Norden bietet. Das Gelände ist gigantisch und bietet sehr viele Möglichkeiten für spannende Themen und Projekte. Hier kann etwas Großes entstehen.“

Philipp Kaess gilt ebenfalls als absoluter Meister seines Faches. Die einzige und wohl bekannteste Audi RS4 „Limo“, die zur Hälfte aus Carbon besteht, ist sein Aushängeschild. Als Hannoveraner war er schon von Beginn an beim „Projekt PS Days“ dabei. Zusammen mit der Deutschen Messe gab es bereits Ende Juli dieses Jahres auf dem großen Freigelände einen Vorgeschmack auf den nächsten Sommer, als Kaess zu seinem FastFriday unter dem EXPO-Dach einlud. Mehr als 10 000 Besucher brachten mehr als 5 000 Fahrzeuge mit. Natürlich ist Kaess im Juli 2020 mit dabei und wird mit Arlows und auch seinen legendären Fahrzeugen vertreten sein.

Björn Pieper, Inhaber von BP Motorentechnik, ist der unangefochtene Künstler des Motorblocks und bringt Motoren von JP und Philipp Kaess aufs nächste Level. Wenn es um die richtige Bohrung, Wuchtung oder den letzten Schliff am Motorblock geht, ist er die Instanz. Auf den PS Days zeigt er live, wie man aus den Motoren das Beste rausholt.

Auch ein internationales Urgestein hat sich für die PS Days angekündigt: John D’Agostino ist einer der größten amerikanischen Customizer, der seit den 70er-Jahren Fahrzeuge für die Filmindustrie und Hollywood-Stars umbaut.

Neben den bekannten Machern der deutschen Auto- und Tuning-Szene werden auch zahlreiche Unternehmen auf den PS Days mit Messeständen vertreten sein. Halle 27 wird das Herzstück der Ausstellung und bietet Raum für Fachgespräche über die neueste Hard- und Software. Zur besseren Orientierung werden die Messehallen in Angebotsschwerpunkte aufgeteilt.

Das Konzept der PS Days geht auf: Denn selbst wenn es noch gut neun Monate bis zum Start sind, haben sich beispielsweise wichtige Marken im Bereich Räder & Reifen schon angemeldet. Die Felgen von Vossen werden im US-amerikanischen Miami gefertigt und haben Premium-Status. Eine kürze Anreise haben die Kollegen der Yido Wheels GmbH. Da das hannoversche Unternehmen quasi ein Heimspiel hat, hat man sich schon jetzt entschieden und will unbedingt dabei sein. Auch die Marke Wheelworld steht für höchste Ansprüche in Sachen Design und Ausfertigung – das Unternehmen aus Ilsenburg/Harz hat bereits zugesagt. Auch im Bereich Handel geben erste Unternehmen ihre Teilnahme bekannt. So werden FelgnWerk ebenso wie Best of Wheels, der markenübergreifende Versandshop, in Hannover ihre neusten Produkte präsentieren. Der Hersteller Levella aus Heilbronn ergänzt das Angebot im Bereich Reifen & Felgen. Auch erste Hersteller von Abgasanlagen wie E-Exhaust sorgen für den richtigen Sound auf dem Messegelände.

Die wohl bekannteste Autopflege-Marke Sonax wird im Bereich Pflege & Reinigung nicht fehlen. Die Traditionsmarke bringt ihre mobile Waschanlage mit, sodass die Private Cars in Halle 26 in neuem Glanze nach der Anreise erstrahlen können. Ebenso ist die Pflege-Kultmarke Chemical Guys Deutschland mit in Hannover dabei. Sie kommen mit dem wohl größten tiefergelegten Fahrzeug, einem umgebauten Linienbus, der in den Messestand integriert wird. Liquid Elements gehört ebenso in den Kreis der Marken, die jeder Autofan kennt und schätzt.

Motorsport-Fans kommen ebenso auf ihre Kosten wie Tuner. Oettinger, der weltweit renommierte und erste Tuner für Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns, präsentiert die neueste Variante des Golf TCR in Hannover. Auch Simon Motorsport, NET, Wagner Tuning und Top Secret Tuning werden sich umfangreich beteiligen und stellen einige ihrer Leistungs-Projekte aus. Im Tuning ist die Tieferlegung einer der Hingucker schlechthin. So wird sich Accuair, einer der größten Hersteller von Luft-Fahrwerken, mit seinen Produkten auf den PS Days zeigen.

Ein weiterer Höhepunkt auf der Freifläche vor dem EXPO-Dach: Die eigens geschaffene Off-Road & Adventure World. Dort werden sich die Besucher von den Off Road-Eigenschaften verschiedener Fahrzeuge überzeugen können. Das Motto hier: Von den Bergen bis ans Meer. Denn erst, wenn man die Berge hinter sich gelassen hat, durch ein Wald-Camp gefahren ist, kann man auch am Strand surfen gehen. Eine stehende Welle macht es möglich, dass jeder Besucher schnell mal in die Badeklamotten schlüpft und auf der stehenden Welle seine Surfqualitäten testet. Erste Partner in diesem Bereich sind Land Rover Experience und der südafrikanische Off Road- und Van-Ausstatter Front Runner, der in Hannover seine Europa-Zentrale hat.

Einen großen Bereich – immerhin eine ganze Messehalle mit 21 400 m² – wird die Private Car Area belegen, die so zu einem der Herzstücke der PS Days werden wird. Die Bewerbungsphase dafür beginnt am 14. November. Jeder Tuner kann sich mit seinem Fahrzeug bewerben, sodass es im besten Falle in der Private Car Area auf den PS Days dem Publikum vorgeführt wird. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Registrierung in der App von RiiiDE, der Social-Media-Plattform für Automobilfans. Vorteil hier: Zu den Autos gibt es sofort einen perfekten Steckbrief, sodass alle wissen, mit welchem Fahrzeug man es zu tun hat und was genau individualisiert wurde. Ausgewählt werden die mehr als 500 Gewinner-Fahrzeuge von einer professionellen Jury. An der Spitze: Tuning-Experte Sven Schulz.

Die Lifestyle-Marke Camber hat sich die Private Car Area für ihren Auftritt auf den PS Days ausgesucht. Die Würzburger werden eine Lounge einrichten, in der sich die Besucher entspannen können. Das Highlight hier: Camber wird für die PS Days einen eigenen Wein entwickeln, den es exklusiv in Hannover auf dem Messegelände zu trinken gibt. Insbesondere Camber, aber auch andere Marken zeigen, dass schon seit Langem Mode und Tuning fest zusammengehören. Und deshalb werden auch verschiedene Marken auf den PS Days vertreten sein. So haben die Labels Foxed, GoldenEast und AsphaltRowdies schon zugesagt. Und natürlich wird es auch einen Shop geben, bei dem Snapbacks, Hoodies und Shirts der PS Days zu kaufen sein werden. Wer bis dahin nicht warten will, kann auch im Onlineshop schon eine erste Auswahl erwerben.

Auch große Organisationen stehen an der Seite der PS Days: Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt ist Partner der ersten Stunde und bringt gleich zwei Aktivitäten mit: Der Automobilclub setzt aufs Sim-Racing und verschiedene Sparten des ADAC-Motorsports werden sich ebenfalls präsentieren. Der Verband der Automobil Tuner e. V. wird seinen Mitgliedern in Zusammenarbeit mit der Messe auf jeden Fall ein Angebot für einen Gemeinschaftsstand erarbeiten. „Konzept, Location und Termin der PS Days in Hannover wirken für uns interessant“, sagt Geschäftsführer Harald Schmidtke.

Wenn bei den PS Days am Samstagabend die Lichter ausgehen, starten andere erst richtig durch. Das renommierteste, internationale und für Top-Fahrzeuge bekannte Abend-Event XS Carnight macht in Hannover Station. Ab 18.00 Uhr können Besucher mit erweitertem Ticket in die zweite Runde starten und streng kuratierte Fahrzeuge der Extraklasse unter dem EXPO-Dach sowie in den vier Pavillons darunter bestaunen. „Die Kombination aus Messe am Tag und XS Carnight am Abend in Hannover ist für uns eine spannende neue Erfahrung, primär das Ambiente mit dem EXPO-Dach und die Infrastruktur der Messe sind für uns sehr spannend“, so Veranstalter Andreas Füllborn.

Online wird die Tageskarte für Besucher 15 Euro kosten, die Dauerkarte 32 Euro und die Familienkarte 35 Euro. Das Kombi-Tagesticket für den Besuch der XS Carnight kostet 29 Euro, als Dauerticket 45 Euro. An der Tageskasse gibt es einen Zuschlag von 2 € pro Ticket, jedoch auch ein ermäßigtes Tagesticket für 12 €. (Text: Deutsche Messe AG)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.