Nach drei faszinierenden Tagen haben die PS Days 2022 ihre Tore geschlossen. Das Fazit: Eine erfolgreiche Premiere mit großem Potenzial für die Folgeveranstaltungen – darin sind sich Aussteller, Besucher, Partner und Veranstalter einig. Die Tuning-und Motorsportszene hat mit den PS Days in Hannover einen neuen Messestandort in Norddeutschland.

Auf insgesamt 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche haben die 130 gewerblichen Aussteller gemeinsam mit den 200 europäischen Fahrzeugen aus dem Elite Circle, den 320 privaten Raritäten aus der Community Garage und den 300 internationalen Tuning-Schätzen der XS Carnight eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wofür die Branche steht: Für das hoch professionelle Veredeln, Individualisieren und die Leistungssteigerung von Fahrzeugen.

Die Begeisterung und Identifikation mit der Branche spiegeln auch die Besucherzahlen wider: Rund 32.000 Besucher kamen in die Hallen 26, 27 und auf das Freigelände, um sich den perfekten Mix aus gewerblichen Ausstellern der Tuning- und Motorsportszene sowie das Showprogramm rund um die Stunt-Acts des Monstertrucks oder die Profi-Präsentationen auf der Showstrecke anzuschauen.

„Die Premiere der PS Days 2022 ist für uns ein großartiger Erfolg. Neben etablierten Tuning- und Motorsportveranstaltungen in Deutschland vom Fleck weg ein solches Veranstaltungsergebnis zu erreichen – und das bei stark steigenden Corona-Infektionszahlen – ist für uns eine einmalige Auszeichnung. Wir sind sehr zufrieden mit dem Gesamtergebnis der PS Days“, sagt Philipp Wilhelm, Projektleiter der PS Days bei der Deutsche Messe in Hannover. „Alle Aussteller haben sich hier in Hannover mit einem professionellen Auftritt, gepaart mit der extra Portion Leidenschaft und einem starken Community-Feeling präsentiert. Das hat alle gleichermaßen begeistert“, fasst Wilhelm zusammen.

Die PS Days-Aussteller setzten in Halle 27 die Themen Fahrzeughersteller, Felgen & Fahrwerke, Performance & Optik, Karosserie & Folie, Wartung & Reparatur, Pflege & Reinigung, Lifestyle & Fashion, Audio & Technik und auch E-Mobilität in Szene. In Halle 26 kamen die Tuning-Fans bei den Messe-Specials „Elite Circle“ und „Community Garage“ voll auf ihre Kosten. Geniale Showeinlagen waren auf der Showstrecke mit Stunts des Monstertrucks, diverser Motorräder und schnellen Rennfahrzeugen zu sehen. Aktiv am Steuer war man als Besucher bei den E-Testdrives von Hyundai und Ford oder auf der Outdoor Kartbahn am Expodach. Am Samstagabend stand die „XS Carnight“ im Mittelpunkt. Internationale Tuning-Kostbarkeiten waren unter dem Motto „We are one“ prägender Programmpunkt des Abends.

Ein besonderes Highlight: Auf den PS Days wurde in diesem Jahr der Gewinner des deutschen Finales der „Hot Wheels Legends Tour 2022“ ermittelt. Aus den drei coolsten und am individuellsten gestalteten Autos ging der seltene und veredelte VW Puma GTE als das Sieger-Auto hervor. Der Gewinner, Pascal Klein aus Saarbrücken, vertritt Deutschland beim internationalen „Hot Wheels Legends Tour Grand Finale“ in den USA und kämpft dort um die Aufnahme in die prestigeträchtige „Hot Wheels Garage of Legends“. Das Sieger-Auto wird als Modell im Maßstab 1:64 gebaut und rund um den Globus in den Regalen stehen.

Die PS Days waren ursprünglich für Sommer 2019 als Premiere geplant, mussten aufgrund der Pandemie jedoch zwei Mal verschoben werden. Die nächste Ausgabe der PS Days wird in Kürze bekannt gegeben. [Text: PS Days | Foto: PS Days]